Fehlstart externer Manager

FEHLSTART: HOFFEN, RAUSSCHMEISSEN ODER SOS-BOARDING FÜR EXTERNE?

Situationsspezifisches Notfall-Programm zur schnellen Klärung

Die Suche nach jemandem Passenden von extern war nicht einfach. Mit ihr oder ihm verbanden sich Hoffnung auf Besserung, auf Kompetenz und Professionalität, auf mehr Ruhe und etwas weniger Arbeit.
Die ersten Tage oder Wochen vergehen. Dann gibt es einen ersten Zwischenton: eine Bemerkung, eine Sichtweise oder Bewertung, eine Ausdrucksweise, eine Entscheidung. Zwischentöne können viele Ausprägungen haben. Die Wirkweise ist entscheidend: Sie sind irritiert, werden aufmerksam und fangen an, die externe Hoffnungsträgerin oder den externen Hoffnungsträger genauer zu beobachten. Die „Honeymoon-Phase“ ist vorbei.

DIE „HONEYMOON-PHASE“ IST VORBEI – ZWEIFEL SCHLEICHT SICH EIN

Ab jetzt schauen Sie genauer hin. Sie schwanken zwischen Enttäuschung und Hoffnung. Sie beobachten, hören in die Belegschaft und auf Ihr Bauchgefühl. Abwarten. Nein, handeln! Und dann? Wieder von vorne mit der Suche anfangen?
Mit Vertrauten beginnen Sie zögerlich den Austausch über Ihre Wahrnehmungen. Verschiedene Meinungen treffen aufeinander und entwickeln eine Eigendynamik – puh!

Mit dem SOS-Boarding verbessern wir Ihre Entscheidungsgrundlage in dieser Situation.

Externe Manager brauchen Onborading oder einen Rettungsring im Familienunternehmen
Externe Manager brauchen Onborading oder einen Rettungsring im Familienunternehmen

Gemeinsam werden wir professionell:

Ihre eigene Wahrnehmung, Erwartungen und Enttäuschungen strukturiert reflektieren

hinterfragen, inwieweit das Bild durch eigene Motive verzerrt wird

unbewusste Annahmen über Ausgangslage, Verantwortungsbereich oder Kompetenzen erkennen

implizite oder unverstandene Erwartungen besser kommunizieren

Gespräche professionell vorbereiten und durchführen (mit oder ohne Coach) und

konkrete Massnahmen vereinbaren.

Mit mir als Coach werden Sie als Geschäftsleitung, Beirat, Aufsichtsrat oder Familie in Ihrer Sicht und Entscheidung klarer. Nach Vorgesprächen führe ich Sie durch eine konstruktive Auseinandersetzung zur Klärung der Situation, der Erwartungen und der Erfolgskriterien aller Beteiligten

Mit dem SOS-Boarding-Prozess wollen Sie erreichen, dass:

sich das Blickfeld nicht vorschnell verengt

keine eilig-emotionale Entscheidung getroffen wird

der holprige Start positiv genutzt wird

das Unternehmen nicht aus Bequemlichkeit für die nächsten Jahre gelähmt wird.

Hilfreich: SOS-Support für Neue im Unternehmen

In dem Verantwortungsbereich fachlich gut sein ist das eine. In der Kultur und dem Wertesystem eines Familienunternehmens mit seiner Historie und den informellen Spielregeln anzukommen, ist etwas ganz anderes. Wer sich dieser Wirkmechanismen nicht bewusst ist oder sie nicht beherrscht, macht regelmässig kleine oder grössere Kardinalfehler.

Neueste Beiträge